Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/boing-tagebuch

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Abend vor dem strikten Ernährungsplan der anfangs locker ist

Morgen fange ich an, morgen werde ich alles besser machen! Wer hat diesen Satz nicht schon so oft seiner Ehre beraubt und ich fälschlicherweise benutzt. Mit diesem Blog hoffe ich, dass ich diesesmal größeren Erfolg habe! Ich bin 21 und will eine bessere Figur, mehr Sport treiben, bzw einfach trainierter aussehen, mehr Disziplin an den Tag legen und mein Leben so richtig genießen können. Problem an dem ganzen: Ich bin Sportstudentin und arbeite nebenbei sogar in einem Fitnessstudio und soll den Leuten verkaufen, wie leicht es ist, eine gute Figur zu haben und bin selbst nichtmal zufrieden. In den letzten Wochen habe ich mal wieder fast den absoluten Höchstpunkt meines Gewichtes erlebt und das obwohl ich gerade wirklich gut dabei war abzunehmen. Nur, wer kennt nicht den doofen dummen verhassten absolut widerlichen Jojoeffekt... Momentan wiege ich 66 fast 67 kilo und war vor ca drei Wochen bei 61 und will eigentlich auf unter 60, was ich ca das letzte Mal in der 8. Klasse hatte. Eigentlich gar nicht so weit gesteckte Ziele und auch nicht unebdingt notwendig, wenn sich das Fett einfach nur in Muskeln verwandeln würde, hauptsache ich bin mal wieder zufrieden mit mir. Meine persönliche Messmethode ob ich wieder dicker geworden bin, ist, meine Unterschenkel zu messen. Mit den Händen. Da sie es sehr gut bebaut sind, passen meine beiden Hände genau einmal rum, wenn sich nichts verändert und mittlerweile ist schon fast wieder zwei Zentimeter dazwischen Platz! Das hatte ich echt schon ewig nicht mehr! Jezt will ich auf jeden Fall anfangen, keine Diät zu machen, sondern einfach nur bewusster zu leben. Das zu essen, was ich gerade wirklich brauche und abends auf Kohlenhydrate zu verzichten und kaum mehr Weizen zu essen (längere Geschichte warum ich da so hinterher bin) und keine Süßigkeiten und und und... Genau das ist mein Problem, dass ich immer alles auf einmal machen will und letztendlich doch nichts richtig mache. Auch mit den Sportarten ist es so. Richtig traurig. Aber dazu beim nächsten Mal. Für heute gehe ich schlafen, weil morgen früh aufgestanden werden muss, da ich einen Marathon betreue (und anderen beim Traumkörper durch die Gegend präsentieren zusehen) gute Nacht an alle die mich wahrscheinlich, hoffentlich, eventuell verstehen können
11.10.14 23:23
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung